Sie sind hier:

Mercedes-Benz AG, Werk Bremen

Gebäude der Mercedes-Benz Werk Bremen, jpg, 10.3 KB

Seit 1978 baut die Mercedes-Benz AG in Bremen Automobile. Mit mehr als 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Mercedes-Benz Werk Bremen größter privater Arbeitgeber in der Region. Aktuell werden am Standort zehn Modelle produziert: die Limousine, das T-Modell und das Coupé der C-Klasse, das Coupé und Cabriolet der E-Klasse, der Geländewagen GLC, die beiden Roadster SLC und SL sowie das C-Klasse Cabriolet und das GLC Coupé. Im Jahr 2015 wurde das Werk als „Fabrik des Jahres“ in der Kategorie Großserienfertigung ausgezeichnet. Den Anspruch einer umfassenden Umweltvorsorge ist in den Daimler-Umweltleitlinien formuliert. Umweltschutz am Standort Bremen bezieht sich dabei in erster Linie auf die Tätigkeiten und Auswirkungen im Betrieb. Der zentralen Entwicklung obliegt der Aufgabenbereich Umweltschutz am Produkt.
Bereits seit 1996 ist der Bremer Standort nach ISO14001 und EMAS zertifiziert. Für eine zielgerichtete, effiziente Verbesserung seiner Umweltleistung werden im Rahmen seiner Umweltprogramme regelmäßig die Umweltaspekte des Werkes bewertet. Maßnahmenbeispiele aus den vergangenen Jahren sind u.a. die Reduzierung des spezifischen Energieverbrauchs je Fahrzeug durch technische und organisatorische Optimierungen in allen Produktionsstufen, die Verringerung der Lösemittelemissionen, Schonung der Trinkwasserressourcen durch Nutzung von Brunnenwasser als Prozesswasser sowie die Errichtung und der Forschungsbetrieb eines Bodenfilters für Oberflächenwasser in Kooperation mit der Universität Bremen.

Mitglied der „Partnerschaft Umwelt Unternehmen“ seit April 2005

Weitere Informationen:
www.Mercedes-Benz AG.com