Sie sind hier:
  • Unternehmen
  • 2019-11-21 Zu Besuch in Bremen: Das 14. International Coral Reef Symposium

Zu Besuch in Bremen: Das 14. International Coral Reef Symposium

Logo, png, 14.8 KB

Korallenriffe bedecken nur ungefähr 1 % des Meeresbodens, bieten aber überdurchschnittliche Leistungen bezogen auf Umwelt, Ökonomie und soziale Interaktionen. Die umfangreichen Ökosystemleistungen wie beispielsweise Küstenschutz und Nahrungsbereitstellung machen die Korallenriffe zu einem der wertvollsten Ökosysteme weltweit. Bedauerlicherweise sind Korallenriffe eines der am stärksten gefährdeten Ökosysteme und befinden sich in einer globalen Krise und an einem Scheideweg. Ohne wissenschaftsbasierte Lösungen wird dieses Ökosystem in der nahen Zukunft verloren sein.

Das 14. International Coral Reef Symposium (ICRS) 2020 in Bremen wird das entscheidende Event sein, um diese wissenschaftsbasierten Lösungen zu entwickeln, die globale Krise anzugehen und den Korallenriffen ein Überleben in der Zukunft zu ermöglichen. Dazu wird ICRS vom 5. bis 10. Juli 2020 in Bremen und erstmalig überhaupt in Europa ausgerichtet und wird mehr als 2500 Teilnehmende zusammenbringen – darunter weltweit führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, den wissenschaftlichen Nachwuchs, politische Entscheidungsträgerinnen und -träger sowie Umweltschützerinnen und -schützer aus mehr als 90 Ländern. Gemeinsam wird die herausfordernde Zukunft der Korallenriffe beleuchtet und die dafür essentiellen Brücken zwischen Wissenschaft, Umweltschutz, Politik und Öffentlichkeit geschlagen.

Um diese wichtigen Ziele zu erreichen, werden verantwortungsbewusste Unternehmen gesucht, die Teil der globalen Mission zur Rettung der Korallenriffe vor der Ausrottung werden möchten. Als Aussteller und Unterstützer der nachhaltigen und klimaneutralen ICRS 2020 erlangen Sie beachtliche internationale Sichtbarkeit während der Konferenz und unterstützen die regionale Wissenschaft- und Forschungslandschaft in der Stadt Bremen.

Informationen über Möglichkeiten der Unterstützung:
Dr. Simon Jungblut, simon.jungblut@icrs2020.de, Tel. 0421 218 63303 oder 0176 788 68 519

Informationen für Unterstützer und Aussteller (pdf, 4.5 MB)