Sie sind hier:
  • Aktuelles
  • 2018-09-26 Vorgestellt: Die neue RENN.nord Vertreterin für Bremen

Vorgestellt: Die neue RENN.nord Vertreterin für Bremen

Foto von Désirée Diering, jpg, 34.3 KB

Seit zwei Wochen ist Désirée Diering die neue RENN.nord Vertreterin für Bremen. RENN – regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien – vernetzt Akteure aus allen gesellschaftlichen Bereichen, um eine nachhaltige Entwicklung in allen Regionen Deutschlands voranzubringen. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf der Umsetzung der 17 globalen Ziele für eine nachhaltige Entwicklung – auch Sustainable Development Goals oder kurz SDGs genannt – an denen sich auch die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie orientiert. Sie wurden im Jahr 2015 von der UN mit der Agenda 2030 festgelegt und stellen nun die Leitlinie für das weltweite Nachhaltigkeitsengagement dar. Désirée Diering ist mit dem RENN.nord-Projekt an die Geschäftsstelle Umwelt Unternehmen angegliedert, um die SDGs bei Unternehmen bekannter zu machen und sie dabei zu unterstützen, ihre Aktivitäten zum umweltverträglichen Wirtschaften an den 17 Zielen auszurichten. "Die SDGs sind so bunt und vielfältig wie die Betriebe selbst – so ist für jedes Unternehmen etwas dabei. Sie bieten einen umfassenden Handlungsrahmen, an denen die eigenen Unternehmensaktivitäten ausgerichtet werden können und stellen einen möglichen Weg hin zu einer nachhaltigeren Zukunft dar", berichtet die Nachhaltigkeitsökonomin.

Informationen und Kontakt:
Désirée Diering, RENN.nord – Bremen, Tel.: 0421/32 34 64 21, Email: diering_renn.nordhb@rkw-bremen.de