Sie sind hier:
  • Aktuelles
  • 2018-08-24 Klimafonds der PUU vergibt 29.000 Euro an soziale und kulturelle Einrichtungen

Klimafonds der PUU vergibt 29.000 Euro an soziale und kulturelle Einrichtungen

Unternehmen der Umweltpartnerschaft fördern Klimaschutz im Land Bremen seit 2010

Klimafonds], png, 4.7 KB

Mit einer Gesamtfördersumme von rund 29.000 Euro unterstützt der Klimafonds der „Partnerschaft Umwelt Unternehmen“ auch in diesem Jahr wieder Energieeffizienzmaßnahmen in sozialen und kulturellen Bremer Einrichtungen. Dank der Umstellung auf LED Beleuchtung werden künftig in den Räumlichkeiten vom Lidice Haus, Overbeck-Museum, des Landesschwimmverbands und der Christlichen Elterninitiative nicht nur Energiekosten gesenkt, sondern auch der CO2-Ausstoß. Beim Störtebeker Paddelsportverein sorgt eine neue Wanddämmung, beim Tennisclub von 1912 eine neue Heizungsanlage und beim TURA e.V. ein BHKW für die Einsparung klimaschädlicher Kohlendioxidemissionen. Mit Hilfe der Fördergelder können viele Einrichtungen die Maßnahmen überhaupt erst umsetzen. Sie sparen in Zukunft 17.800 Euro Energiekosten im Jahr ein, so dass die dafür vorgesehenen Gelder nun für die eigentliche Arbeit der Häuser eingesetzt werden können.

Gegründet von den Unternehmen der Bremer Umweltpartnerschaft fördert der Klimafonds seit 2010 den Klimaschutz in der Region. Firmen und Institutionen zahlen dort Gelder für ihre unvermeidbaren CO2-Emissionen ein. Damit unterstützen sie dann wiederum kulturelle oder soziale Einrichtungen in Bremen und Bremerhaven, denen die finanziellen Mittel für die Umsetzung von Klimaschutz- und Energiesparmaßnahmen vielfach fehlen, sowie im Bereich Umwelt Moorvernässungsprojekte des BUND.