Sie sind hier:

Bis zu 3600 Euro Förderung bei Erstellung einer CO2-Bilanz

Die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens fördert im Rahmen von „Umwelt Unternehmen“ die Erstellung von CO2-Bilanzen in Betrieben. Während dieser Bilanzierung werden alle direkten und indirekten CO2-Emissionen eines Unternehmens bilanziert und aufgezeigt, an welcher Stelle der Wertschöpfungskette Verbesserungspotenziale vorhanden sind. Darüber hinaus werden ebenso Bereiche aufgezeigt, in denen bereits klimafreundlich produziert oder gehandelt wird. Zudem kann eine CO2-Bilanz ein nützliches kommunikatives Instrument im Rahmen einer CSR-Strategie oder eine notwendige Information für Auftraggeber oder Kunden sein, die zunehmend Transparenz erwarten.

Die Erstellung der CO2-Bilanz wird von energiekonsens zu 60 Prozent (maximal mit 3600 Euro) gefördert. Dabei müssen die Scope 1 und Scope 2 Emissionen (nach GHG) erfasst werden. Die relevanten Emissionen aus Scope 3 sind aufzulisten und eine der hier identifizierten Emissionsquellen soll genauer bewertet werden. Die Bilanzierungsförderung steht Unternehmen aus dem Bundesland Bremen zur Verfügung, die zuvor nachweisbar eine Energieberatung Mittelstand oder eine vergleichbare Energieeffizienzanalyse durchgeführt haben.

www.energiekonsens.de

Mehr Gut zu wissen-Tipps Energieeffizienz und Klimaschutz