Sie sind hier:
  • Aktuelles
  • 2016-08-03 Es brummt bei der Dierker Brandschutz oHG

Es brummt bei der Dierker Brandschutz oHG

PUU-Mitglied leistet Beitrag zur Arterhaltung

Die Bienenstöcke der Dierker Brandschutz oHG hinter Sommerflieder

Seit Mai 2014 ist die Dierker Brandschutz oHG Mitglied der Partnerschaft Umwelt Unternehmen. Nun hat das Unternehmen auch einen “Ort der biologischen Vielfalt“ auf dem Firmengelände geschaffen: Entsiegelte Parkflächen wurden mit Hecken, Gehölzgruppen und Einzelsträuchern bepflanzt und rund um den Parkplatz Wildnisecken mit Totholz, Reisig und Mähguthaufen geschaffen. Auch Kräuterspiralen und diverse Nisthilfen für Igel, Vögel und Fledermäuse sind zu finden.

In den letzten Jahren wurden zudem solitäre Obstbäume gepflanzt und verschiedene artenreiche Wildblumenmatten angelegt. Diese müssen jedoch bestäubt werden. Eine Aufgabe, für die vor allem Bienen zuständig sind. Jedoch setzen Pestizide, Monokulturen und eine immer blütenärmere Landschaft den Bienenvölkern zu. Dazu kommen die Auswirkungen des Klimawandels und die Schwächung durch die inzwischen weltweit in Bienenvölkern parasitierende Varroa-Milbe. Sie ist mitverantwortlich dafür, dass Bienen von zahllosen Krankheiten heimgesucht werden, die ihnen früher selten gefährlich wurden. Dabei ist die Honigbiene nach Rind und Schwein das drittwichtigste landwirtschaftliche Nutztier und 80 Prozent aller Nutzpflanzen brauchen die Bestäubung durch Bienen.

Die Dierker Brandschutz oHG mit Geschäftsführer Werner Dierker hat sich deshalb dem Thema Bienen zugewandt und leistet mit der Ansiedlung von insgesamt 140.000 Honigbienen auf dem Firmengelände einen großen Beitrag zur Arterhaltung. Die vier Bienenvölker sorgen darüber hinaus für mehr Biodiversität in der Stadt. Ihr Honig wird zudem nicht gewerblich genutzt sondern den Bienen überwiegend als Wintervorrat im Bienenstock belassen.

Auch andere Unternehmen in Bremen haben die Möglichkeit, den Bienen zu helfen und einem Bienenvolk eine Heimat zu bieten. Dafür sorgt ein Bremer Unternehmen, das Bienenvölker an Unternehmen vermietet. Der gemietete Bienenstock wird auf dem Firmengelände des jeweiligen Unternehmens aufgestellt und trägt so zum Erhalt der biologischen Vielfalt in der Umgebung bei.

Unternehmen mit Sitz im Land Bremen, die ihr Firmengelände ebenfalls zu einer grünen Oase der Biodiversität umgestalten wollen, können sich ihr Engagement für die Artenvielfalt vom BUND und “Umwelt Unternehmen“ mit 50% im Zuge der Kampagne “Orte der biologischen Vielfalt“ fördern lassen.