Sie sind hier:
  • Unternehmen
  • 2020-06-08 Unternehmen für Pedelec-Test gesucht!

Unternehmen für Pedelec-Test gesucht!

Logo Mobilität, Energie und Klimaschutz

140.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer pendeln täglich nach Bremen, etwa 40.000 sind es in die andere Richtung. Hinzu kommen Wege, die im Rahmen von innerstädtischen Terminen oder Baustellenbesuchen anfallen. Viele nutzen dafür den Pkw, obwohl der Fahrtweg meist nur 10 bis 20 Kilometer beträgt. Strecken, die gut mit einem Pedelec zu bewältigen sind – besonders während der Herausforderungen der Corona-Pandemie und als gute Alternative zum Auto oder dem ÖPNV. Außerdem bietet das Pedelec im Vergleich zum Pkw auch erhebliche finanzielle und gesundheitliche Anreize.

Foto eines Pedelecs

Die Erfahrungen aus vorangegangenen Projekten des BUND haben gezeigt: Viele Pkw-Fahrerinnen und -fahrer sind durchaus bereit, auch langfristig auf das Pedelec umzusteigen. Häufig mangelt es nur an persönlichen Erfahrungen und Gelegenheiten ein passendes Elektrorad auszuprobieren. Hier setzt das von der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau geförderte Projekt "E-Bikes: Dienstwagen der Zukunft" des BUND Bremen an. Das Ziel des Projektes ist es, Unternehmen dafür zu gewinnen, entweder eigene Pedelecs anzuschaffen, oder bereits bestehenden Pedelec-Verleih Systeme zu nutzen. Viele KMUs scheuen jedoch den zeitlichen und finanziellen Aufwand, den der Umstieg mit sich bringt. Die BUND Mobilitätsberatung zielt darauf ab, Hemmschwellen abzubauen und Pedelecs direkt erfahrbar zu machen. Ergänzend sollen Pedelecs vor Ort ausprobiert und bis zu vier Wochen probeweise verliehen werden. Dadurch wird sowohl den Arbeitnehmerinnen und -nehmern, als auch den Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern die Möglichkeit gegeben, ihr eigenes Mobilitätsverhalten zu überprüfen und anzupassen. Hierfür sucht der BUND Bremen kleine und mittelständische Unternehmen, die an einer Mobilitätsberatung zum Thema E-Bikes interessiert sind.

Der Umstieg auf Pedelecs trägt nicht nur zu einer verbesserten CO2-Bilanz im Betrieb bei, sondern fördert auch das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeitenden. Das sind Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Gesündere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Radfahren macht fit und verbessert die Laune.
  • Höhere Attraktivität: Mit einem Pedelec als Gehaltsextra sind Sie im Wettbewerb um Fachkräfte der Konkurrenz eine Radlänge voraus.
  • Imagepflege: Wer Pedelecs als Diensträder anbietet zeigt sich innovativ, kreativ und den Anforderungen des modernen Arbeitnehmers gewachsen.

Infos und Kontakt für interessierte Unternehmen: Lisa Tschink (BUND Bremen), Tel.: 0176/539 395 31, lisa.tschink@bund-bremen.net