Sie sind hier:
  • Unternehmen
  • 2020-04-30 Digitales Netzwerken: Erster virtueller Jahresempfang

Digitales Netzwerken: Erster virtueller Jahresempfang

Logo der Partnerschaft Umwelt Unternehmen

Zuvor als Veranstaltung im Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven geplant, fand der Jahresempfang aufgrund der aktuellen Situation zum ersten Mal im virtuellen Raum statt. "Uns ist es ein wichtiges Anliegen, gerade jetzt vorhandenes Wissen und Erfahrungen im Netzwerk zu teilen, auch über den betrieblichen Umwelt- und Klimaschutz hinaus. Dazu gehört, dass wir bekannte Formate wie den Jahresempfang jetzt als Webinar anbieten und neue digitale Angebote etablieren, bei denen sich die Betriebe in Zeiten von Corona zu relevanten Inhalten und aktuellen Herausforderungen austauschen können. Die Themen und Impulse werden größtenteils von den Unternehmen gesetzt, wir schaffen den entsprechenden Rahmen", erklärt Geschäftsstellenleiter Martin Schulze. Erste Testläufe mit den Mitgliedsunternehmen gab es bereits, die Resonanz war groß. Zukünftig sollen thematische Treffen auch in kleineren Gruppen stattfinden, um einen detaillierteren Austausch via Online-Tool zu gewährleisten.

Foto von Martin Schulze und Dr. Maike Schaefer während des Webinars

Die Bremer Bürgermeisterin und Umweltsenatorin Dr. Maike Schaefer war live beim Treffen dabei und richtete sich in ihrer Ansprache direkt an die Unternehmen: "Die Corona-Pandemie stellt uns alle, aber in besonderem Maße auch die Wirtschaft auf eine harte Probe. Umso wichtiger ist es, bereits jetzt die Weichen für einen Exit und für die Zeit nach Corona nachhaltig und zukunftsorientiert zu stellen. Wir benötigen einen starken Akzent im Bereich Klimaschutz, die Digitalisierung muss vorangetrieben werden. Und die Verkehrswende ist ein sehr wichtiger Baustein, um uns in Zukunft gemäß des Pariser Klimaabkommens aufzustellen und so einen Beitrag gegen eine weitere Ressourcenvernichtung und damit einen Vorschub für weitere Pandemien zu leisten. Dabei spielt dieses Netzwerk 'Partnerschaft Umwelt Unternehmen' eine große Rolle, weil sie alle schon vor der Corona-Krise unter Beweis gestellt haben, dass sie sich und ihre Betriebe zukunftsfähig aufgestellt haben."

Foto von Lukas Schad und Ole Dahms
Ein herzliches Willkommen an Lukas Schad von SAACKE und Ole Dahms von ZECH Umwelt.

Die neuen Mitgliedsunternehmen DACHSER SE Logistikzentrum Bremen, SAACKE GmbH, Umweltbetrieb Bremen - Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen und ZECH Umwelt GmbH wurden per Live-Schaltung von der Senatorin begrüßt. Im Webinar stellten sich die vier Neuen den teilnehmenden Netzwerkmitglieder vor und berichteten von ihren Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen.