Sie sind hier:
  • Unternehmen
  • 2017-02-06 Fortbewegungsmittel von morgen: das Lastenrad

Fortbewegungsmittel von morgen: das Lastenrad

450 Unternehmen für dreimonatige Testphase gesucht

Schnell mit dem Firmenwagen zum Kunden, eben mal über das Werksgelände zum Kollegen: Wege unter fünf Kilometern Länge sind vor allem im innerstädtischen Bereich schneller mit dem Rad als mit dem Auto zurückgelegt. Dass sich auf zwei Rädern durchaus auch Lasten bequem und noch dazu klimaschonend transportieren lassen, davon möchte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR Unternehmen in ganz Deutschland mit dem Projekt "Lastenrad-Test" überzeugen und sucht derzeit Firmen, die drei Monate lang mit einem Lastenrad den Praxistest wagen.

Das am 1. Januar 2017 gestartete Projekt verfolgt das Ziel, das Lastenrad als ökologisch und ökonomisch sinnvolles Transportmittel für eine breite gewerbliche Nutzung bekannt zu machen. "Lasten können nicht nur im privaten Bereich effizient und klimaschonend mit Lastenrädern transportiert werden. Ich freue mich, dass wir Unternehmen mit dem Projekt dabei unterstützen können, die Vorteile des Lastenradeinsatzes praktisch zu erfahren. Ich bin mir sicher, dass dadurch eine zunehmende Anzahl von Betrieben angeregt wird, ihre Transporte auch nachhaltig klimaschonend zu gestalten. Damit leisten wir einen wichtigen Impuls zum Klimaschutz im Verkehrssektor", erläutert Staatssekretär Jochen Flasbarth vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, dessen Ministerium das Mobilitätsprojekt über drei Jahre mit 1,8 Millionen Euro im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert, um damit zur Minderung der Treibhausgasemissionen beizutragen.

150 unterschiedliche Lastenräder sollen für maximal drei Monate an interessierte Unternehmen ausgeliehen werden. Das DLR-Institut für Verkehrsforschung begleitet das Projekt. Während der gesamten Projektlaufzeit führen die Verkehrsforscher Befragungen und Analysen zur Nutzerakzeptanz, Fahrzeugnutzung und zu den Klimaschutzeffekten durch.

Ab sofort werden für das umfangreiche Testangebot bundesweit 450 Unternehmen gesucht! Interessierte können sich per E-Mail an lastenrad@dlr.de wenden.