Sie sind hier:
  • Unternehmen
  • 2016-11-11 PUU-Mitglied bremenports in Brüssel für Umweltprojekt Luneplate ausgezeichnet

PUU-Mitglied bremenports in Brüssel für Umweltprojekt Luneplate ausgezeichnet

Ein Bild von bremenports-Geschäftsführer Robert Howe bei der Preisverleihung in Brüssel hinter einem Pult, jpg, 63.1 KB
Auszeichnung für das Projekt Luneplate: bremenports-Geschäftsführer Robert Howe bei der Preisverleihung in Brüssel

Der internationale Preis "ESPO Award 2016" wurde am 9. November an bremenports verliehen. Mit der Luneplate haben die Umweltplaner von bremenports nun auch außerhalb Deutschlands nachhaltig Eindruck gemacht: Durchgesetzt hat sich das Projekt zum Thema "Natur in Häfen" unter anderem gegen die Städte Rotterdam, Antwerpen und Le Havre.

Eine Luftaufnahme der Luneplate, JPG, 32.6 KB

Auf der Luneplate, einer Fläche, welche früher intensiv durch die Landwirtschaft genutzt wurde, entstand ein Naturparadies für Flora und Fauna. Das Gebiet dient als ökologische Ausgleichsfläche zum Hafenbau in Bremerhaven. Hier bieten nach der Umgestaltung feuchtes Grünland und ein künstlich geschaffener Tidepolder mit wattgesäumten Prielen, Schilfzonen und Tümpeln Lebens- und Rückzugsräume für zahlreiche Arten, die zum Teil vom Aussterben bedroht sind. Besondere Bedeutung hat die Luneplate als Domizil für Brut-, Rast- und Zugvögel. Auch Besucher können von einem Aussichtsturm aus einen Einblick in das jüngste und größte Naturschutzgebiet des Landes Bremen erhalten. Mit etwas Glück sind dort auch Kiebitze, Uferschnepfen, Nonnen-, Bläss- und Graugänse beobachten.

Die PUU gratuliert bremenports herzlich zu dieser internationalen Auszeichnung!